Willkommen zum Erbacher Sommer

Über die Sommermonate hinweg wird es in der Odenwälder Kreisstadt immer wieder kleinere Veranstaltungen für Groß und Klein geben, die unter dem Titel „Erbacher Sommer“ zusammengefasst sind. 

Den Start bildeten verschiedene Aktionen vom 16. bis 25. Juli in der Erbacher Innenstadt.  Aber auch in den kommenden Wochen werden weitere Veranstaltungen kleine Highlights in Erbach setzen  Diese werden organisiert von Vereinen, dem Erbacher Schloss und der Stadt selbst. Für das Programm einfach nach unten scrollen.

Das weitere Programm des Erbacher Sommers

Kinder- und Jugendliteraturfestival 

17.-19. September
 

Die Kulturhalle FRISCH e.V. veranstaltet auf dem Freigelände, in der historischen Lagerhalle und in den Unterrichtsräumen der FRISCH-Schule (Freie integrative Schule) in Erbach das 1. Kinder- und Jugendliteraturfestival. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges, interaktives Programm zum Thema Kinder- und Jugendliteratur.  Ergänzt werden die Lesungen täglich durch verschiedene Workshops.

Zum Programm

Kleiner Markt der Möglichkeiten

18. September ab 09:30 Uhr
In der Erbacher Innenstadt sind viele Stände von Vereinen zu finden, die sich und ihre Angebote vorstellen. Interessierte erhalten so ganz unkompliziert Einblicke in die vielfältige Vereinslandschaft des Odenwalds. Organisiert wird der Markt der Möglichkeiten von der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises.

Verkaufsoffener langer Samstag

18. September bis 18 Uhr
Viele Erbacher Geschäfte verlängern am 18. September bis 18 Uhr ihre Öffnungszeiten. Der lange Einkaufssamstag ist gleichzeitig der Auftakt zur Heimatshoppen-Kampagne 2021 und die Heimatshoppen-Familie von 2020 darf sich an diesem Tag um 14:00 Uhr auf die Überreichung ihres Gutscheins für Einkäufe in Erbach im Wert von 500 Euro freuen. 

Traditionelles Entenrennen

18. September um 14:30 Uhr & 16 Uhr
Der Erbacher Gewerbeverein veranstaltet am 18. September das traditionelle Entenrennen in der Mümling. Es finden zwei Rennen statt: um 14:30 Uhr und um 16 Uhr. Treffpunkt für alle Teilnehmenden ist die Lustgartenmauer in Erbach.


Die Enten für das erste Rennen können ab dem 11. September in den teilnehmenden Erbacher Geschäften (zu erkennen am Enten-Symbol an der Tür) erworben werden. Für das zweite Rennen können die Enten am Renntag ab 15 Uhr an der Lustgartenmauer gekauft werden. 

Je Rennen gibt es folgende Preise zu gewinnen:
1. Preis: 1x Dauerkarte für das Erbacher Alexanderbad
2. Preis: 1x VorOrt-Gutschein im Wert von 50 Euro
3. Preis: 1x Wiesemaikpennich-Block im Wert von 30 Euro
4.-10. Preis: Jeweils 1x VorOrt-Gutschein im Wert von 10 Euro 

Antiktag mit Antikmarkt in Schloss Erbach

19. September
Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich ihre Kunstwerke und antiken Schätze im Rittersaal des Barockschlosses von Experten aus den Auktionshäusern Dr. Fischer aus Heilbronn und Schwab aus Mannheim schätzen zu lassen

Alle, die selbst auf der Suche nach Antiquitäten sind, finden sicher das Richtige auf dem Antikmarkt im Schlosshof. Zahlreiche Händler haben hier die verschiedensten Antiquitäten im Angebot. Der Besuch des Antikmarkts im Schlosshof ist kostenfrei.  

Veranstaltungen vom 16.-25. Juli

Die ersten Veranstaltungen des Erbachers Sommers, die vom 16. Bis 25. Juli während der traditionellen Wiesenmarktzeit in der Erbacher Innenstadt stattfanden, sorgten bei Groß und Klein für strahlende Gesichter. Die vielen Wiesenmarktstände in der Erbacher Innenstadt waren über die zehn Tage gut frequentiert, sodass die Händler und Standbetreiber ein positives Resümee ziehen konnten. Auch der Biergarten Hirschwirt, der Sektausschank sowie das Kettenkarussell und der Stand mit dem Entenheben auf dem Marktplatz freuten sich über viele gut gelaunte Besucherinnen und Besucher. Diese füllten die Innenstadt genauso wie die zahlreichen Touristinnen und Touristen und führten zu einem geschäftigen und bunten Treiben – fast ein wenig so, als hätte das beliebte Volksfest Südhessens doch stattfinden können. 
 
Besonders auffallend waren die vielen strahlenden Kinderaugen, die beim Kindertheater, am Süßigkeitenstand, beim Spielfest, der Buchstabenrallye, beim Entchenheben oder am Kettenkarussell gesehen werden konnten. Die fröhliche Stimmung war aber auch den Erwachsenen deutlich anzusehen, sodass alle Beteiligten ein mehr als positives Fazit ziehen können. 
 
Die Verantwortlichen der Stadtverwaltung möchten sich auf diesem Weg bei allen Besucherinnen und Besuchern für ihr umsichtiges Verhalten bedanken, sodass zehn unbeschwerte Tage stattfinden konnten, die gerade auch den Schaustellern wieder das Gefühl eines Volksfestes zurückgeben konnten.