Alle Corona-Informationen 
von A-Z

Die neuesten Infos auf einen Blick

Weitere Öffnungsschritte für Hessen ab dem 22.07.2021 

Created with Sketch.

Folgende Öffnungsschritte gelten ab dem 22.07. bei einer Inzidenz unter 35:

Veranstaltungen (ab 25 Personen): 

  • Innen: Obergrenze von  750 Teilnehmenden. Bis 100 Teilnehmende keine Testpflicht
  • Draußen: Obergrenze von 1.500 Teilnehmenden 
  • Geimpfte und Genesene zählen nicht mit
  • Größere Veranstaltungen bleiben genehmigungspflichtig


Hotels und Übernachtungen: 

  • negativer Corona-Test bei Anreise 
  • Die bisherige wöchentliche Testpflicht bei längeren Aufenthalten entfällt


Gastronomie: 

  • Keine Testpflicht mehr in der Innengastronomie 
  • Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.


Bibliotheken und Archive: 

  • Maskenpflicht besteht nur noch bis zum Sitzplatz.


Großveranstaltungen: 

  • Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucherinnen und Besucher. 


Clubs / Discotheken: 

  • Weiterhin sind Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken nur im Freien zulässig
  • Es ist eine Person je 5 qm möglich

Impfausweis (digital)

Created with Sketch.

Zum Nachweis der Corona-Impfung können Geimpfte entweder den gelben Impfpass mit sich führen oder darüber hinaus auf einen digitalen Impfpass zurückgreifen, der auf dem Smartphone angezeigt wird. 

 

Das Land Hessen wird die hessischen Impfzentren ab sofort Stück für Stück mit den technischen Möglichkeiten ausstatten, damit diese den digitalen Impfnachweis für die Corona-Schutzimpfung erstellen können. Dem Impfzentrum in Erbach fehlt aktuell noch das Zertifikat, um die Software nutzen zu können. 

 

Wenn Sie noch geimpft werden: 

  • In Zukunft erhalten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Impfung im Impfzentrum verabreicht bekommen, auf speziellen Wunsch neben der Eintragung im Impfausweis auch einen Barcode. Dieser kann dann mit dem Smartphone in der Corona-Warn-App oder der App CovPass abgescannt werden, um die Impfdaten lokal auf dem Handy zu speichern und darüber seinen Impfschutz nachzuweisen. 

 

Wenn Sie bereits geimpft wurden: 

  • Wer seine Impfungen im Zentrum bereits vor der Einführung des digitalen Nachweises erhalten hat, bekommt den QR-Code per Post vom Land Hessen zugesendet. Das kann allerdings einige Tage dauern. Es ist nicht möglich, erneut ins Impfzentrum zu kommen, um den Code abzuholen. 


  • Personen, die in einer Arztpraxis geimpft wurden, können sich für den digitalen Impfnachweis an die Praxis wenden. Allerdings werden die Arztpraxen erst nach und nach an das System angeschlossen, so dass es zu Verzögerungen bei der Ausstellung kommen kann. 


  • Ab dem 14. Juni ist es außerdem möglich, sich seinen persönlichen Code in Apotheken generieren zu lassen. Auf dem Portal https://www.mein-apothekenmanager.de, auf dem sich schon jetzt Schnelltest-Apotheken finden lassen, können Verbraucherinnen und Verbraucher dann bundesweit Apotheken in ihrer Nähe finden, die digitale Impfnachweise kostenlos ausstellen. 

 

Der Odenwaldkreis weist darauf hin, dass von keiner der ausstellenden Stellen eine telefonische Kontaktaufnahme zu geimpften Personen erfolgt. Bekommt man den elektronischen Impfausweis telefonisch angeboten und soll dafür Geld überweisen, ist von einem Betrug auszugehen, der der Polizei gemeldet werden sollte. 

 

Schlüsselanhänger der Luca-App

Created with Sketch.

Ab Montag (10.05.) sind die Schlüsselanhänger, mit der die Luca-App ohne Smartphone genutzt werden kann, beim BürgerService im Erbacher Rathaus kostenlos erhältlich. Bitte vereinbaren Sie bei Interesse an einem Schlüsselanhänger einen Termin zur Abholung unter 06062 64-0 oder buergerservice@erbach.de.


Der Anhänger muss einmalig online unter www.luca-app.de (Schlüsselanhänger) registriert werden. Dazu müssen die Seriennummer des Schlüssels angegeben, die persönlichen Kontaktdaten eingetragen und die Registrierung bestätigt werden.

Informationen von A-Z

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Created with Sketch.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Odenwald
Gesundheitszentrum Odenwald
Albert-Schweitzer-Straße 10
64711 Erbach
Tel: 116 117

Nachts ist die Bereitschaftsdienstzentrale nicht besetzt. Patienten, die in der Nacht Hilfe benötigen, können sich unter der Rufnummer 116117 jederzeit telefonisch an den ÄBD wenden. Der Hausbesuchsdienst bleibt unverändert bestehen.


Neue Öffnungszeiten:

Montag / Dienstag / Donnerstag:       19:00 Uhr – 22:00 Uhr
Mittwoch / Freitag:                                14:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag / Sonntag:                              07:00 Uhr – 24:00 Uhr
Feier- und Brückentage:                       07:00 Uhr – 24:00 Uhr


Wer befürchtet, sich infiziert zu haben, muss sich telefonisch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel: 116 117) oder an das Gesundheitsamt des Odenwaldkreises täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr unter 06062 70-293 wenden.

Ausgangssperre

Created with Sketch.

 Inzidenz über 100

  • Die Ausgangssperre gilt von 22-5 Uhr
  • Von 22-24 Uhr darf das Haus allerdings noch alleine verlassen werden, etwa zum Spazieren oder Joggen. 
  • Nach 24 Uhr gilt: Nur mit triftigem Grund dürfen sich noch Menschen außerhalb ihrer Wohnung aufhalten. Dazu zählen weiterhin Gassigehen mit dem Hund, der Weg von und zur Arbeit, medizinische Notfälle oder die Betreuung minderjähriger oder bedürftiger Menschen. 


Inzidenz stabil unter 100:

  • Die Ausgangssperren entfallen.

Büchereien

Created with Sketch.

Die Stadtbücherei und die Kath. Öffentliche Bücherei St. Sophia unter den gängigen Hygiene-Maßnahmen geöffnet. 


Zur Online-Ausleihe der katholischen öffentlichen Bücherei St. Sophia.

Clubs und Diskotheken

Created with Sketch.

Inzidenz ab 50-100:

  • Öffnung der Tanzlokale, Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen im Außenbereich nur als Bar/Gastronomie 


Inzidenz ab 35-50:

  • Im Außenbereich mit Auflagen geöffnet – u.a. Testpflicht, Personenbegrenzung
  • Öffnung der Innenbereiche als Bar / Gastronomie.


Inzidenz unter 35: 

  • Tanzveranstaltungen sind in Clubs und Discotheken nur im Freien zulässig
  • Es ist eine Person je 5 qm möglich 

Corona-Warn-App

Created with Sketch.

Die Corona-Warn-App für Smartphones kann helfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen, indem sie das Smartphone zum Warnsystem macht. Die App informiert, wenn der Nutzer Kontakt mit nachweislich Infizierten hatten.

Hintergrundinformationen zur App
Wie funktioniert die App und sind die persönlichen Daten sicher?
Erklärvideo zur App
FAQ-Video (Häufige Fragen) zur App

Download der App
App Store von Apple
Play Store von Google

Einkaufen in Erbach 

Created with Sketch.

Inzidenz-unabhängig: Geöffnet bleiben dürfen der Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel.
 

Inzidenz über 100:
Alle Geschäfte sind geöffnet mit Zugangsbeschränkungen und Maskenpflicht. Ein Negativtest ist Pflicht. 


Inzidenz 50-100: 

Alle Geschäfte sind geöffnet mit Zugangsbeschränkungen und Maskenpflicht. Ein aktueller Test wird empfohlen.

Inzidenz unter 50:
Alle Geschäfte sind ohne Quadratmeterbegrenzung geöffnet. Es gilt weiterhin Maskenpflicht.

Online-Angebote im Odenwald:
www.gewerbeverein-erbach.de 

Was jetzt Odenwald
Die App PinVisit
Odenwald-Box

Der Erbacher Schlossmarkt findet wieder statt.

Einreise aus einem Riskogebiet

Created with Sketch.

Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Eine Verkürzung durch einen negativen Corona-Test ist nicht möglich. Die genauen Regeln können Sie hier nachlesen.


Hier finden Sie wichtige Informationen für alle Personen, die aus einem Risikogebiet nach Hessen einreisen.

ENTEGA-Beratung im Rathaus

Created with Sketch.

Die Entega-Beratungsstelle ist donnerstags von 9-12 Uhr und von 13:30-17:30 Uhr 

geöffnet. 


Zählerstände, Abschlagsänderungen oder andere Serviceanfragen können Bürgerinnen und Bürger unter meineentega.de vornehmen.


In dringenden Fällen erreichen die Bürgerinnen und Bürger das ENTEGA-Service-Büro Montag bis Freitag von 8–20 Uhr und Samstag von 8–16 Uhr unter der Servicenummer 06151 493 8630.

Erbacher Wiesenmarkt

Created with Sketch.

Der Erbacher Wiesenmarkt kann auch 2021 nicht in gewohnter Form stattfinden, dafür findet der Erbacher Sommer mit einer Menge Wiesenmarkt-Atmosphäre statt.

Auf der folgenden Liste sind alle Händler mit Kontaktmöglichkeiten zu finden, die als Aussteller auf dem Wiesenmarkt eingeplant waren: Händlerübersicht Wiesenmarkt

Erholungsgebiete/Freizeit- und Wildparks

Created with Sketch.

Der Wildpark Brudergrund und der Eulbacher Park sind geöffnet.

Die Liegewiesen am Marbachstausee dürfen unter Einhaltung der AHA-Regeln genutzt werden. Auch das Baden im See ist erlaubt.

Inzidenz über 100
Außenbereiche von zoologischen und botanischen Gärten dürfen geöffnet bleiben und dürfen mit aktuellem negativem Test (Selbsttests, die zu Hause durchgeführt werden, sind dabei nicht zulässig) besucht werden. Alle anderen Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben geschlossen.

Inzidenz unter 100: 

  • Draußen (Zoos, Freilichtmuseen, Freizeitparks): mit Auflagen und Anmeldung geöffnet. 
  • Drinnen (Museen, Schlössern, Zoos): mit Anmeldung & medizinischer Maske, Test empfohlen. 


Inzidenz unter 50:

  • mit Auflagen geöffnet (auch Innenräume von Freizeitparks). Aktueller Test empfohlen. 


Freizeit und Kultur

Created with Sketch.

Inzidenz über 100:

  • Schließung der Freizeit- und Kultureinrichtungen und Untersagung von Freizeitangeboten für mehr als zwei Hausstände zuzüglich vollständig geimpfte oder genesene Personen sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre
  • Ausnahme für die Außenbereiche von Zoos, botanischen Gärten, Schlössern und Gedenkstätten, dort Einlass mit Negativnachweis 


Inzidenz ab 50-100:

  •  Öffnung der Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen nur mit Negativnachweis 


Inzidenz unter 50:

  •  Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen. 

Geimpfte und Genesene

Created with Sketch.

Lockerungen

  • Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene. Bei privaten Zusammenkünften werden geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt
  • Nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz entfallen für diese Personengruppen.
  • Sie müssen sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen, um zum Beispiel zum Friseur, in Geschäfte oder in den Zoo zu gehen.
  • Beim Sport gilt: Die Beschränkungen, dass kontaktloser Individualsport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts möglich ist, sind für Geimpfte und Genesene aufgehoben.
  • Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten. 
  • Für Genesene und Geimpfte entfällt die Testpflicht vor dem Betreten von Alten- und Pflegeheimen
  • In den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner entfällt die Maskenpflicht, wenn die Bewohnerin oder der Bewohner genesen oder vollständig geimpft ist. 


Wichtig ist jedoch: AHA gilt nach wie vor. Geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen. 


Welche Nachweise müssen Geimpfte und Genesene vorlegen?

  • Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen (z. B. gelber Impfpass). Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. 
  • Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

Generationenhilfe Erbach

Created with Sketch.

Hilfesuchenden Personen stehen die folgende Kontaktdaten zur Verfügung:

Generationenhilfe Erbach Tel.: 06062 64-368 (DI von 10-12 Uhr; DO von 15-17 Uhr), Mobil 0172-2714087 

E-Mail: generationenhilfe@erbach.de

Kontaktformular auf der Homepage: www.generationenhilfe-erbach.net

Gaststätten/Restaurants

Created with Sketch.

Inzidenz über 100:

  • Drinnen – mit Auflagen – geöffnet: aktueller Test, Abstand, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten etc. 
  • Draußen - mit Auflagen – geöffnet: aktueller Test, Abstand, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten etc. 
  • nur 10 Personen oder zwei Hausstände zuzüglich vollständig geimpfter oder genesener Personen sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre an einem Tisch bei entsprechenden Tischabständen 

 

Inzidenz ab 50-100:

  • Drinnen – mit Auflagen – geöffnet: aktueller Test, Abstand, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten etc. 
  • Draußen - mit Auflagen – geöffnet: aktueller Test, Abstand, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten etc. 
  • nur 10 Personen oder zwei Hausstände zuzüglich vollständig geimpfter oder genesener Personen sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre an einem Tisch bei entsprechenden Tischabständen


Inzidenz ab 35-50: 

  • Draußen: Mit Hygiene- und Abstandskonzept & Kontaktdatenerfassung
  • Drinnen: Mit Hygiene- und Abstandskonzept, Kontaktdatenerfassung & Testpflicht
  • Maskenpflicht für Personal und Gäste bis zum Platz.


Inzidenz unter 35: 

  • Keine Testpflicht mehr in der Innengastronomie 
  • Maskenpflicht bis zum Sitzplatz

Gottesdienste

Created with Sketch.

Über religiöse Veranstaltungen entscheiden die Länder. In Hessen sind Gottesdienste unter Einhaltung der AHAL-Regeln erlaubt - mit Erfassung der Kontaktdaten. 

Grünschnitt

Created with Sketch.

Verbrennungen von pflanzlichen Abfällen sind ab sofort untersagt, da dadurch erhöhte Einsatzzahlen für die Feuerwehren entstehen - insbesondere auch durch Fehlalarme. Dies dient zum Schutz der Feuerwehrangehörigen.


Der Betriebshof der RESO ist geöffnet, allerdings sollten die folgenden Vorkehrungen eingehalten werden:

  • Kommen Sie nur in dringenden Fällen auf den Betriebshof.
  • Bitte verzichten Sie bei der Bezahlung Ihrer Anlieferungen auf Bargeld und zahlen Sie mit Karte.
  • Halten Sie am Servicefenster einen ausreichenden Sicherheitsabstand.
  • Sehen Sie davon ab, die Fahrer und Müllwerker direkt anzusprechen und versuchen Sie Anforderungen oder Fragen per Telefon abzustimmen.

Hilfen für Gewerbetreibende

Created with Sketch.

Welche Hilfen für Gewerbetreibende und Selbstständige zur Verfügung sehen, finden Sie hier (linke Menüspalte).

Auch der Wirtschafts-Service der OREG hat eine Übersicht zusammengestellt und bietet seine Hilfe an: https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info-wirtschaft 


Das Kommunale Job-Center hat zudem für Selbständige und Freiberufler eine Übersicht veröffentlich, die auf der Homepage des Odenwaldkreises zu finden ist.

Impfung und Impfzentrum

Created with Sketch.

Allgemeine Infos zum Impfen

Alle wichtigen Fragen rund um die Impfung werden hier behandelt.
Infos zum Thema Impfungen in verschiedenen Sprachen finden Sie hier.

Impfzentrum Erbach

Das Corona-Impfzentrum für den Odenwaldkreis befindet sich auf dem Gelände des Erbacher Wiesenmarkts

Registrierung

Termine können über das folgende Portal  oder per Telefon (116 117 oder 0611 505 92 888) vereinbart werden.  


Ab dem 7. Juni können auch Schülerinnen und Schüler ab dem 12. Lebensjahr bei ihren Hausärzten geimpft werden. Da eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert-Koch-Institut (STIKO) noch aussteht, können sich für Impfungen in den Impfzentren zunächst nur Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr für Corona-Schutzimpfungen registrieren. 

Hilfen

Die Seniorenhilfe „ELSE“ übernimmt die Terminvereinbarung für Erbacher Seniorinnen und Senioren. Am Hilfsangebot Interessierte melden sich bitte bei Isabel Mader, der für das Projekt zuständigen Mitarbeiterin im Caritaszentrum in Erbach, unter der Telefonnummer 0160 703 2384 oder per E-Mail an i.mader@caritas-erbach.de.


Fahrten zum Impfzentrum in Erbach können über das taxOMobil zum Preis einer regulären Busfahrt gebucht werden.  Unter 06061 979988 kann die Fahrt gebucht werden.

Impfausweis

Created with Sketch.

Zum Nachweis der Corona-Impfung können Geimpfte entweder den gelben Impfpass mit sich führen oder darüber hinaus auf einen digitalen Impfpass zurückgreifen, der auf dem Smartphone angezeigt wird. 

 

Das Land Hessen wird die hessischen Impfzentren ab sofort Stück für Stück mit den technischen Möglichkeiten ausstatten, damit diese den digitalen Impfnachweis für die Corona-Schutzimpfung erstellen können. Dem Impfzentrum in Erbach fehlt aktuell noch das Zertifikat, um die Software nutzen zu können. 

 

Wenn Sie noch geimpft werden: 

  • In Zukunft erhalten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Impfung im Impfzentrum verabreicht bekommen, auf speziellen Wunsch neben der Eintragung im Impfausweis auch einen Barcode. Dieser kann dann mit dem Smartphone in der Corona-Warn-App oder der App CovPass abgescannt werden, um die Impfdaten lokal auf dem Handy zu speichern und darüber seinen Impfschutz nachzuweisen. 

 

Wenn Sie bereits geimpft wurden: 

  • Wer seine Impfungen im Zentrum bereits vor der Einführung des digitalen Nachweises erhalten hat, bekommt den QR-Code per Post vom Land Hessen zugesendet. Das kann allerdings einige Tage dauern. Es ist nicht möglich, erneut ins Impfzentrum zu kommen, um den Code abzuholen. 


  • Personen, die in einer Arztpraxis geimpft wurden, können sich für den digitalen Impfnachweis an die Praxis wenden. Allerdings werden die Arztpraxen erst nach und nach an das System angeschlossen, so dass es zu Verzögerungen bei der Ausstellung kommen kann. 


  • Ab dem 14. Juni ist es außerdem möglich, sich seinen persönlichen Code in Apotheken generieren zu lassen. Auf dem Portal https://www.mein-apothekenmanager.de, auf dem sich schon jetzt Schnelltest-Apotheken finden lassen, können Verbraucherinnen und Verbraucher dann bundesweit Apotheken in ihrer Nähe finden, die digitale Impfnachweise kostenlos ausstellen. 

 

Der Odenwaldkreis weist darauf hin, dass von keiner der ausstellenden Stellen eine telefonische Kontaktaufnahme zu geimpften Personen erfolgt. Bekommt man den elektronischen Impfausweis telefonisch angeboten und soll dafür Geld überweisen, ist von einem Betrug auszugehen, der der Polizei gemeldet werden sollte. 

 

Kitas

Created with Sketch.

Im Hinblick auf die niedrigen Inzidenzzahlen wird die Kinderbetreuung wieder zum Regel­betrieb zurückkehren. Kinder und Personal und Räume brauchen nicht mehr strikt ge­trennt zu werden. Die Leiterin der jeweiligen Kindertagesstätte wird die Eltern über den konkreten Fahrplan bis zur Rückkehr zum Regelbetrieb informieren.

 

Bleibt es in den kommenden Wochen beim jetzigen Infektionsgeschehen werden nach der Sommerschließzeit ab dem 9. August 2021 wieder reguläre Betreuungszeiten angebo­ten.

 

Sommerzeit ist Reisezeit, deshalb hier noch eine einige Hinweise:
Wenn Sie als Familie verreisen, beachten Sie bitte die gültigen Regeln für Reiserückkehrer und halten diese auch ein. Lassen Sie sich und Ihre Kinder freiwillig testen, bevor sie die Kinder nach dem Urlaub bzw. Schließzeit wieder in die Kita bringen.


 Sollte Ihr Kind krank sein bzw. Symptome aufweisen, betreuen Sie es bitte zu Hause, bis es wieder gesund ist. Die diesem Schreiben beigefügte Bestätigung bringen Sie bitte unterschrieben nach der Sommerschließzeit am ersten Betreuungstag mit in die Kindertagesstätte. Vielen Dank!

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne erholsame Sommer- und Familienzeit!

 

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Elternbrief des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.



Inzidenz ab 165:

  • Notbetreuung

 

Inzidenz ab 50-165: 

  • Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen
  • Weiterhin besteht ein besonderer Einrichtungsschutz, das heißt, es wird ein individuelles Betretungsverbot für Kinder von engen Kontaktpersonen infizierter Personen ersten Grades geben, die einer Quarantäne unterliegen. 
  • Die Trennung der Gruppen und des Personals muss weiterhin bestehen bleiben, daher bleibt es bis zum Beginn der Sommerferien in den Kitas bei der reduzierten Betreuungs­zeit im Ganztagsbereich bis 15:00 Uhr. 


Inzidenz uner 50:

  • Regelbetrieb mit Hygienemaßnahmen. Gruppen können wieder gemischt werden.
  • Die Maskenpflicht für Fachkräfte entfällt.


Weitere Informationen & Formulare:
Vorlagen für die Bescheinigungen zur Inanspruchnahme der Notbetreuung (Studierende - Selbstständige - Arbeitnehmer)

Informationsschreiben zur Notbetreuung 

Schreiben mit verschiedenen Fragen und Antworten zur Notbetreuung 

Flyer: Handlungsempfehlung bei Krankheitssymptomen

Das Hygienekonzept zum Download
Informationsseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Kontaktbeschränkungen

Created with Sketch.

Inzidenz über 100:

 Zwei Haushalte oder 10 Personen plus Geimpfte & Genesene. Kinder bis 14 Jahren zählen nicht mit. Empfehlungen für den privaten Raum. 


Inzidenz ab 50-100:

Zwei Haushalte oder 10 Personen plus Geimpfte & Genesene. Kinder bis 14 Jahren zählen nicht mit. Empfehlungen für den privaten Raum.
 

Inzidenz unter 50: 
Keine Einschränkungen. Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln und ggfs. auch Tests werden empfohlen. Im öffentlichen Raum gelten Treffen ab 25 Personen als Veranstaltung - Kontaktdatenerfassung dann nötig.

Körpernahe Dienstleistungen

Created with Sketch.

Inzidenz über 100 : 

  • Geöffnet mit Hygienevorgaben, Kontaktdatenerfassung, FFP2-Masken-Pflicht & Negativnachweis
  • Schließung der Prostitutionsstätten 

 

Inzidenz ab 50-100: 

  • alle geöffnet mit Maskenpflicht, Hygienevorgaben, Kontaktdatenerfassung & Negativnachweis 
  • Prostitutionsstätten geöffnet mit Negativnachweis 


Inzidenz stabil unter 50:

  • alle geöffnet mit Maskenpflicht, Hygienevorgaben und Kontaktdatenerfassung
  • Prostitutionsstätten geöffnet mit Negativnachweis

Luca-App

Created with Sketch.

Der Odenwaldkreis hat die Luca-App eingeführt, um die schnelle und lückenlose Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können. Die für Smartphones auf Android- und iOS-Basis ist kostenlos, erstellt automatisch eine persönliche Kontakt- und Besuchshistorie und ermöglicht im Infektionsfall eine verschlüsselte und sichere Kontaktdatenübermittlung an das Gesundheitsamt. 

Wer die App nutzt, kann seine Anwesenheit in einem Geschäft, beim Friseur oder bei einer öffentlichen Veranstaltung einfach und sicher dokumentieren, ohne sich in Listen eintragen zu müssen. Das gilt auch für private Veranstaltungen. Veranstalter oder Betreiber können die Daten dabei selbst nicht auslesen, denn nur Gesundheitsämter können die in der App gesicherten Daten wieder entschlüsseln und so Infektionsketten schnell nachverfolgen. 

Die Nutzung der App ist auch für die Unternehmen kostenfrei. Informationen zur Registrierung für Unternehmen finden Sie hier: www.luca-app.de/wp-content/uploads/2021/03/luca_Anleitung_Locations.pdf 


Und auch für Menschen, die kein Smartphone nutzen, gibt es eine Lösung. Sie können einen Schlüsselanhänger mit QR-Code nutzen, für den auf einem Smartphone ein entsprechender Datensatz angelegt wurde. Die Ausgabe erfolgt beim BürgerService im Erbacher Rathaus kostenlos. Bitte vereinbaren Sie bei Interesse an einem Schlüsselanhänger einen Termin zur Abholung unter 06062 64-0 oder buergerservice@erbach.de.


Alle Information rund um die App finden Sie hier.

Maskenpflicht

Created with Sketch.

Beim Einkaufen und in Gottesdiensten müssen medizinische Masken (FFP2 oder OP-Masken) getragen werden. Im öffentlichen Nahverkehr gilt ab einer Inzidenz von mehr als 100 die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.  Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren. Eine Übersicht über die verschiedenen Maskenarten finden Sie hier.

Bedürftige Bürgerinnen und Bürger der Kreisstadt Erbach können medizinische Masken im Alten Rathaus am Marktplatz unter vorheriger Terminvereinbarung (Telefonnummer 06062 64-880) erhalten. 


Inzidenz über 100:

  • FFP2-Maske (oder gleichwertig) im ÖPNV 
  • Maskenpflicht in Innenräumen öffentlich zugänglicher Gebäude (einschließlich Schulen auch am Sitzplatz) sowie in Bereichen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können (insbesondere auf stark frequentierten Verkehrswegen und Plätzen wie beispielsweisen Fußgängerzonen) 


Inzidenz ab 50 bis 100:

  • Maskenpflicht in Innenräumen öffentlich zugänglicher Gebäude (einschließlich Schulen auch am Sitzplatz) sowie in Bereichen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können (insbesondere auf stark frequentierten Verkehrswegen und Plätzen wie beispielsweisen Fußgängerzonen) 


Inzidenz stabil unter 50:

  • Aufhebung der Maskenpflicht im Freien. Maske empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können.
  • Maskenpflicht (med. Masken) in Innenräumen bis zum Sitzplatz

Müllsammlung

Created with Sketch.

Der Betriebshof der RESO ist geöffnet, allerdings sollten die folgenden Vorkehrungen eingehalten werden:

  • Kommen Sie nur in dringenden Fällen auf den Betriebshof.
  • Bitte verzichten Sie bei der Bezahlung Ihrer Anlieferungen auf Bargeld und zahlen Sie mit Karte.
  • Halten Sie am Servicefenster einen ausreichenden Sicherheitsabstand.
  • Sehen Sie davon ab, die Fahrer und Müllwerker direkt anzusprechen und versuchen Sie Anforderungen oder Fragen per Telefon abzustimmen.


Eine Besonderheit betrifft jene Haushalte, in denen sich Personen wegen einer Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne befinden: Aller Müll, der kontaminiert sein könnte, muss in reißfeste Säcke verpackt, zugebunden und in die Restmülltonne gesteckt werden. In der Verbrennungsanlage werden die Viren abgetötet, die sich sonst je nach Material bis zu drei Tagen auf Oberflächen halten können

ÖPNV

Created with Sketch.

Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV (siehe Punkt "Maskenpflicht") ab einer Inzidenz von 100. Ansonten gilt eine generelle Maskenpflicht.


Die RMV-Mobilitätszentrale Michelstadt ist für den Publikumsverkehr geöffnet. Von Montag bis Freitag ist das Serviceteam von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sowie samstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr persönlich erreichbar.  Weitere Infos gibt es auf www.odenwaldmobil.de.

Pflegeeinrichtungen

Created with Sketch.

Die Beschränkung der täglich möglichen Besuche für Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen entfallen ab dem 15.05. vollständig.

Für Genesene und Geimpfte entfällt zudem die Testpflicht vor dem Betreten von Alten- und Pflegeheimen. In den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner entfällt die Maskenpflicht, wenn die Bewohnerin oder der Bewohner genesen oder vollständig geimpft ist.

Informationen zur Besuchregelung im GZO finden Sie hier.

Quarantäne

Created with Sketch.

Nach einer positiven Selbsttestung muss sich der Getestete unmittelbar in Quarantäne begeben und zusätzlich einen PCR-Test durchführen.

Die Regeln für Reiserückkehrer können Sie hier nachlesen.


Bei Verstößen gegen die Quarantäneanordnung droht ein Bußgeld von 500 Euro.

Rathaus und andere städtische Einrichtungen

Created with Sketch.

Das Erbacher Rathaus ist für alle Bürgerinnen und Bürger frei zugänglich. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig, um Angelegenheiten im Rathaus zu erledigen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten auf die eingezeichneten Abstandsmarkierungen zu achten und sich an die geltenden AHA-Regelungen zu halten. Der Zutritt zum Rathaus ist nur mit einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske gestattet).

 

Die Entega-Beratungsstelle ist donnerstags von 9-12 Uhr und von 13:30-17:30 Uhr geöffnet. 


Die kommunalen Sporthallen im Odenwaldkreis sind für Sportvereine und Privatpersonen geöffnet.

Die Dorfgemeinschaftshäuser (DGH) dürfen unter den geltenden Abstands- und Hygieneregeln öffnen. 

Reiserückkehrer

Created with Sketch.

Beim Reisen im In- und Ausland gelten teilweise besondere Regeln. Für das Ausland gelten differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise. Auf der Seite der Bundesregierung finden Sie wichtige Fragen und Antworten für Reisende sowie Hinweise für geimpfte und genesene Personen. 

Schloss Erbach (Gräfliche Sammlungen & Deutsches Elfenbeinmuseum)

Created with Sketch.

Das Schloss Erbach ist für Besucherinnen und Besucher geöffnet. 

Öffentliche Schlossführungen finden täglich um 11, 12, 14 & 15 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Die Vorlage eines Corona-Tests ist nicht erforderlich, das tragen eines medizinischen Mundschutzes jedoch verpflichtend. 

Führungen zum Schöllenbacher Altar können nur für gebuchte Gruppen angeboten werden. Vorherige Anmeldung unter info@schloss-erbach.de oder 06062-809360. Für Gruppen sind Führungen durch die Gräflichen Sammlungen ebenfalls zu individuellen Terminen buchbar. 

Das Deutsche Elfenbeinmuseum hat täglich von 11-16 Uhr geöffnet.

Alle wichtigen Informationen rund um das Schloss Erbach finden Sie auf der Webseite.

Schulen

Created with Sketch.

Inzidenz über 100:

  • Wechselunterricht in Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen (mit Ausnahme der Abschlussklassen und Förderschulen) 
  • Maskenpflicht in Innenräumen einschließlich am Sitzplatz 


 Inzidenz ab 50-100:

  • Präsenzunterricht für alle Klassen. Testpflicht: 2x pro Woche
  • Maskenpflicht in Innenräumen einschließlich am Sitzplatz


Inzidenz unter 50:

  • Präsenzunterricht für alle Klassen. Testpflicht: 2x pro Woche.
  • Maske im Schulgebäude und Klassenzimmer bis zum Sitzplatz. Unterricht ohne Maske.
  • Maskenpflicht bei Ausbruchsgeschehen an der Schule.


Ein negatives Testergebnis der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte ist die notwendige Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. 

  • Nachweis ist entweder kostenfreier Bürgertest, der außerhalb der Schule gemacht wurde (nicht älter als 72 Stunden)
  • oder kostenfreier Antigen-Selbsttest, der den Schulen vom Land zur Verfügung gestellten wird. 
  • Alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Test vorweisen können bzw. diesen nicht in der Schule machen, müssen zu Hause im Distanzunterricht beschult werden. Schülerinnen und Schüler können durch ihre Eltern, volljährige Schülerinnen und Schüler durch sich selbst von der Teilnahme an der Präsenzbeschulung schriftlich abgemeldet werden.


Weitere Informationen:

Flyer: Handlungsempfehlung bei Krankheitssymptomen

Schwimm- und Hallenbäder

Created with Sketch.

Das Alexanderbad in Erbach und das Waldschwimmbad in Michelstadt haben geöffnet. In beiden Bädern dürfen sich jeweils je 800 Personen gleichzeitig aufhalten. Die vergünstigten Dauerkarten sind an den Schwimmbadkassen erhältlich.

Inzidenz über 100:
Alle Schwimm- und Hallenbäder bleiben geschlossen.

Inzidenz unter 100: 

Alle Schwimm- und Hallenbäder bleiben geschlossen. 

Inzidenz unter 50:
Schwimmbäder dürfen unter Auflagen öffnen.  

Spielplätze

Created with Sketch.

Spielplätze haben geöffnet.

Sport und Sportstätten

Created with Sketch.

Die städtischen Sporthallen und der Sportpark in Erbach sind für Vereine und Privatnutzer geöffnet. In den Einrichtungen können die Sanitärbereiche und Umkleiden unter Einhaltung des gängigen Hygienekonzepts wieder vollumfänglich genutzt werden. Allerdings sind die Toilettenanlagen am Sportparkgelände aktuell noch durch das Impfzentrum belegt, sodass die Sportlerinnen und Sportler auf die aufgestellten Toilettenwagen am Sportpark ausweichen müssen.


Hier geht es zu einer anschaulichen Grafik über die Info, welche Regelungen im Sport zu beachten sind. 


Inzidenz über 100:

  • Amateur- und Freizeitsport in gedeckten Sportanlagen (auch in Fitnessstudios): max. zwei Hausstände zuzüglich vollständig geimpfte oder genesene Personen sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre. Negativnachweis Pflicht 

 

Inzidenz ab 50-100:

  • Fitnesstudios geöffnet, Negativnachweis Pflicht


Inzidenz unter 50:

  • Schwimmbäder mit Personenbegrenzung geöffnet.
  • Fitnessstudios mit Kontaktdatenerfassung & Abstands- und Hygienekonzept geöffnet.



Detailinfos zum Sport sind hier und auf der Seite des Landessportbund Hessen zu finden.

Tests (Schnelltests & Selbsttests)

Created with Sketch.

Für alle Bürgerinnen und Bürger besteht der Anspruch,  mehrmals pro Woche kostenlose Schnelltests durchführen zu lassen. 

  • Die nächsten Termine für unentgeltliche Corona-Schnelltests im Odenwaldkreis können Sie auf der Seite des DRK einsehen. In Erbach ist das Testzentrum Montag bis Freitag: 6–20 Uhr durchgehend geöffnet und Samstag, Sonntag und Feiertag: 9–19 Uhr durchgehend geöffnet. 
  • In Michelstadt (ehemaliges TÜV-Gelände) gibt es inzwischen auch einen Drive-Through.  
  • Eine Übersicht über die Testmöglichkeiten in Hessen finden Sie hier


Darüber hinaus können Bürgerinnen und Bürger auf eigene Kosten Corona-Selbsttests in Supermärkten, Drogerien und Apotheken erwerben.

Wenn ein negativer Test als Grundlage für die Teilnahme an Aktivitäten benötigt wird, gilt die Testpflicht für Kinder ab 6 Jahren.

Die Unterschiede der Tests können Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit nachlesen.

Tickets ausgefallener Veranstaltungen

Created with Sketch.

Der Nachholtermin der Veranstaltung "QueenMania - Forever Queen" findet am 01.10.2021 statt. Die Karten von 2020 behalten ihre Gültigkeit. Ticketinhaberinnen und Ticketinhaber, die nicht am neuen Verlegungstermin teilnehmen können, werden gebeten, sich direkt an Resetproduction zu wenden: kundenservice@resetproduction.de oder 0365/5481830

Touristik-Information Erbach mit Odenwald-Laden

Created with Sketch.

Die Touristik-Information mit Odenwald-Laden hat für den Publikumsverkehr geöffnet. 


Öffnungszeiten: 

Mo-Sa von 10-16 Uhr 


Öffentlichen Stadtführungen finden statt. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten (06062 64-880 oder tourismus@erbach.de).

Trauerfeiern/Beisetzungen

Created with Sketch.

Trauerfeiern bis 30 Personen sind gestattet.

Generell gilt, dass die teilnehmenden Personen bei Trauerfeiern einen Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten müssen – außer Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben. 

Daten der Teilnehmenden an Trauerfeiern müssen erfasst werden, um die Nachverfolgung von Infektionen zu ermöglichen.


Bei Fragen können Sie sich an die Friedhofverwaltung wenden (Tel: 06062 809012, E-Mail: friedhofverwaltung@erbach.de).

Trauungen

Created with Sketch.

Bitte kontaktieren Sie bei Fragen zur zugelassenen Anzahl von Gästen bei Trauungen das Standesamt unter 06062 64-360, 06062 64-361, 06062 64-364, 06062 64-365 und 06062 64-366 oder standesamt@erbach.de.

Veranstaltungen

Created with Sketch.

Inzidenz über 100

  • Begrenzung von Veranstaltungen, Kultur- und Freizeitangeboten sowie öffentlichen Zusammenkünften auf max. zwei Hausstände zuzüglich vollständig geimpfte oder genesene Personen und Kinder bis einschließlich 14 Jahre 


Inzidenz 50-100:

  • Einlass zu Veranstaltungen, Kultur- und Freizeitangeboten sowie größeren Zusammenkünften im Freien sowie in die Außengastronomie nur mit Negativnachweis 
  • Draußen: Bis 200 (ungeimpfte) Personen
  • Drinnen: Bis 100 (ungeimpfte) Personen 


Inzidenz 35-50: 

  • Mit Auflagen möglich, u.a. Abstands- und Hygienekonzept, Testpflicht in Innenräumen, Kontaktdatenerfassung.
  • Drinnen: Bis 250 (ungeimpfte) Personen mit Test
  • Draußen: Bis 500 (ungeimpfte) Personen
  • Größere Veranstaltungen genehmigungspflichtig
  • Ausnahmen weiterhin bspw. für berufliche Zusammenkünfte


Inzidenz unter 35: 

  • Drinnen: Bis 750 (ungeimpfte) Personen. Bis 100 Teilnehmende keine Testpflicht
  • Draußen: Bis 1.500 (ungeimpfte) Personen 
  • Größere Veranstaltungen bleiben genehmigungspflichtig 

Verstöße gegen Corona-Schutzmaßnahmen

Created with Sketch.

In Hessen können Verstöße gegen die Verordnungen der Hessischen Landesregierung zum Schutz der Bevölkerung vor dem Corona-Virus einheitlich mit Bußgeldern belegt werden. Dabei gelten die hier aufgeführten Regelsätze.

Im Öffentlichen Personennahverkehr wird das Nichttragen einer Mund-Nasen-Bedeckung direkt mit einer Geldbuße belegt. Es wird zuvor keine Ermahnung bzw. Aufforderung mehr erfolgen.

Bei falschen persönlichen Angaben auf Gästelisten - etwa in Restaurants - droht ein Bußgeld von mindestens 50 Euro.

Wohnmobilstellplätze/Übernachtungen

Created with Sketch.

Der Wohnmobilstellplatz am Alexanderbad in Erbach und der Campingplatz Safari in Bullau sind geöffnet. 

Inzidenz über 100 :

  • Hotels, Ferienhäuser, Jugendherbergen, Campingplätze – unter Auflagen – geöffnet; in Betrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen wie beispielsweise Frühstücksräume: Auslastung max. 60 Prozent, Test bei Anreise + 2x pro Woche.

  

Inzidenz ab 50-100: 

  • Hotels, Ferienhäuser, Jugendherbergen, Campingplätze – unter Auflagen – geöffnet; in Betrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen: Auslastung max. 75 Prozent, Test bei Anreise + 2x pro Woche 


Inzidenz 35-50:

  • Alle mit Auflagen und Auslastg und zu 100 Prozent geöffnet, u.a. Testpflicht 1x pro Woche, Abstands- und Hygieneregeln. 


Inzidenz unter 35: 

  • negativer Corona-Test bei Anreise 
  • Die wöchentliche Testpflicht bei längeren Aufenthalten entfällt